Zwischen Pyre und Hellblade

in MaxLevel! von

In der Rubrik Max Level! präsentieren wir euch handverlesene Links zu interessanten Artikeln oder Projekten zum Thema Rollenspiel. Der August stand dabei ganz im Zeichen zweier Spiele – Pyre und Hellblade.

Pyre

Passing Through Pages | Pyre

(heterotopiaszine.com, )

„In place of the Western European mythology and pseudo-Dark Ages architecture that defines so much of the genre, it draws instead from a less familiar well.“

Wer in Pyre verliert, gewinnt insgeheim

(lostlevels.de, Florian Zandt)

„Ein Lothar Matthäus läßt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal“, so sagte es einst der deutsche Philosoph Lothar Matthäus. Bei Pyre hingegen kann man nur durch gutes Spielen über sein Schicksal entscheiden. Statt wie in einem normalen Spiel üblich nach Niederlagen einen Game-Over-Schirm zu präsentieren, entwickeln Sieg und Niederlage dort nämlich ganz eigene Narrative. Auch ohne Matthäus.

Hellblade

Hellblade is an audio nightmare

(polygon.com, Jeff Ramos)

Hellblade ist auf vielen Ebenen verstörend, und gerade der Sound des Spiels trägt viel dazu bei. Man sollte das Spiel unbedingt mit Kopfhörern spielen, sonst verpasst man einen Großteil dessen, was die Kritiker an dem Spiel bewundern.

Der Feind in meinem Kopf

(tagesspiegel.de, Giacomo Maihofer)

Die Stimmen, die sie riefen

(zeit.de, Matthias Kreienbrink)

Ein ganz normales Spiel ist Hellblade sicher nicht, denn es versucht viel mehr als eine Aneinanderreihung von Gameplayentscheidungen zu sein. „Ihr [Senuas] Leiden findet nicht nur im Vakuum von Textzeilen und Filmsequenzen statt, es ist in die Struktur des Spiels selbst eingeschrieben.“ Hoffentlich der erste Schritt in eine vielversprechende Zukunft.

Stimmen hören – Hellblade zeigt uns ein anderes Bewusstsein

(archaeogames.net, Rainer Sigl)

Nicht nur im Setting ist Hellblade ganz anders als das, was wir gewohnt sind, auch die Protagonistin ist uns durch ihren Geisteszustand fremd. Nur, was ist Realität und wie nahmen Urvölker das Ganze damals wahr?

Gedankenspiele: Über Hellblades entlarvende Lüge

(superlevel.de, Marcus Dittmar)

Was überschlugen sich nicht die Reviews zum Spiel, der Permadeath sei unzumutbar und die größte Beleidigung der Spieler aller Zeiten. Nur: Dieses Feature gab es nicht. Trotzdem beschrieben es viele Spielejournalisten. Nicht, dass Videospieljournalismus an sich schon kriselnd genug wäre. Marcus Dittmar nimmt das Ganze auseinander.

Allgemein

Comparing the cityscapes of The Witcher 3, Dark Souls and Bloodborne to medieval paintings

(eurogamer.net, Andreas Inderwildi)

Ein sehr bildgewaltiger Artikel, der die Kulissen einiger (mittelalterlicher) Spiele mit tatsächlichen mittelalterlichen Bildern vergleicht.

Fallen Down by Joel Couture – How emotional bonds are formed with pixels in Undertale

(rpgsite.net, Elizabeth Henges)

Ein schönes Review zu Joel Couture’s Buch Fallen Down: Heartache & Compassion in Undertale.

Akademisch

Digitale Kontexte. Literatur und Computerspiel in der Gesellschaft der Gegenwart

(uni-muenster.de, herausgegeben von Maren Conrad, Theresa Schmidtke und Martin Stobbe)

Digitale Medien sind der privilegierte Ort, die Fragen einer digitalen Gesellschaft zu adressieren – umgekehrt bestimmen sie sie integral mit. Unter dem Leitbegriff ›digitale Kontexte‹ vermessen die Beiträge des Sammelbandes dieses Verhältnis theoretisch und praktisch.

Rekuriert im August

Was gabs sonst für interessante Gaming-Artikel im August? Das verraten euch folgende Links!

Language at Play

Spielkritik

 

CC BY-NC-SA 4.0 Zwischen Pyre und Hellblade von LEVELUP! ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Mathias ist Herausgeber von LEVELUP! und seit seiner Jugend begeisterter Fan japanischer Rollenspiele. Im echten Leben ist er irgendwas zwischen Physiker und Chemiker.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*