SIBT: WASD International Issue

in Should I back this? von

WASD ist ein ambitioniertes Projekt, um nicht mehr als die Qualitätsverbesserung des deutschen Videospieljournalismus und die Erschaffung einer Videospielkultur  geht es hierbei. Nun will man erstmals eine englische Ausgabe herausbringen und sammelt Geld auf Kickstarter. Fazit: Unterstützenswert.

Wofür will man das Geld?

Die 12. Ausgabe des deutschen Spielemagazins WASD soll auf Englisch übersetzt werden. Das Geld fließt in die Übersetzung, Layout und den Vertrieb (der in Europa/weltweit noch aufgebaut werden muss). Bei großem Erfolg werden eventuell noch mehr ältere Ausgaben übersetzt sowie auch ausländische Autoren hinzugezogen, deren texte dann auch in der deutschen Ausgabe erscheinen.

Was ist WASD? Wer will mein Geld?

WASD ist ein DIY-Game-Culture-Magazin, das seit fünf Jahren besteht. Hinter dem Magazin steht kein großer Verlag, sondern es besteht aus drei Mitarbeitern, darunter der Videospieljournalist Christian Schiffer als Chefredakteur. Zusätzlich tragen in jeder Ausgabe viele Gastautoren bei. WASD wurde bereits mehrfach für sein Design ausgezeichnet sowie 2016 für den Bayerischen Printmedienpreis als „Beste Innovation“ nominiert.

v. l. n. r.: Ina Seidl (Vertrieb), Christian Schiffer (Chefredakteur), Markus Weißenhorn (Design). Zusammen arbeiten die drei seit einem halben Jahrzehnt an dem Projekt.

Was wird geboten?

Die Belohnungen sind übersichtlich und simpel. Für 15 € kann man quasi eine Ausgabe vorbestellen (das entspricht dem normalen Preis einer WASD-Ausgabe). Man kann schlussendlich sogar zwischen der deutschen und der englischen Ausgabe entscheiden, wodurch sich die Kampagne auch für Deutschsprachler lohnt. Ansonsten gibt es Kofferaufkleber, Lesezeichen und Großkäufe, bei denen man mehrere Ausgaben kauft und ein bisschen spart. Heraus sticht lediglich die WASD Slim, welches eine englische Übersetzung ausgesuchter Artikel der ersten elf Ausgaben ist. Ob die auch später regulär erhältlich ist, wurde bisher noch nicht bekanntgegeben.

Eine Vorschau der WASD Slim gibt es hier.

Eine Beispielseite aus der WASD Slim. Die normalen Ausgaben bestechen durch unglaublich kreatives, experimentelles Design. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber durchaus einen Blick wert.

 

Erfolgsaussichten?

Das ganze Projekt ist ziemlich risikofrei. Die deutsche Ausgabe kommt ohnehin und die Übersetzung eines Textes ist kein Hexenwerk.  Sollte das Geld zusammenkommen, wird das Heft definitiv auf englisch erscheinen. Dass der Termin (Dezember 2017) eingehalten werden kann, ist sehr wahrscheinlich. Man sollte sich jedoch wie bei jedem Projekt im Klaren sein, dass es sich um einige Wochen bis Monate verzögern kann. Man wird ca. 2.000 Unterstützer zur Verwirklichung benötigen.

Momentaner Stand:

WASD — It’s video game culture -- Kicktraq Mini
Sollte ich das unterstützen?

Das Magazin ist cool, aber ganz sicher keine leichte Klolektüre. Gehobene Gamer (oder die, die sich dafür halten) sollten die 15 € investieren, Sammler holen sich vorsichtshalber auch die Slim-Ausgabe. Der Mangel an kreativen Dankeschöns ist leider etwas ernüchternd, aber was solls. Das Projekt rechtfertigt nur ein Urteil:

Weiterführende Links

CC BY-NC-SA 4.0 SIBT: WASD International Issue von LEVELUP! ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Tags:

Mathias ist Herausgeber von LEVELUP! und seit seiner Jugend begeisterter Fan japanischer Rollenspiele. Im echten Leben ist er irgendwas zwischen Physiker und Chemiker.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*