Leere Phantasiewelt, Personas Perlen, Wissenschaft in Videospiel

in MaxLevel! von

In der Rubrik Max Level! präsentieren wir euch handverlesene Links zu interessanten Artikeln oder Projekten zum Thema Rollenspiel. Diesen Monat mit Persona 5, Wissenschaft in Videospielen, Final Fantasy XII und mehr!

Persona 5

Tackling Depression in Persona 5

(eliterev.wordpress.com, Evan Conley)

Als gesunder Mensch kann man sich nur schwer vorstellen, wie sich Depressionen anfühlen müssen. Umso erstaunlicher, dass Persona 5 einen (sehr unrealistisch dargestellten) depressiven Charakter hat. Doch nicht dieser Charakter, sondern das Gameplay diente dem Autor hier als Anleitung, die eigene Depression Schritt für Schritt zu bearbeiten.

„To count one’s beads“ – Personas göttliche Perlen

(languageatplay.net, Pascal Wagner)

Videospiellokalisierungen sind immer interessant, aber oft denkt man gar nicht weiter über die Bedeutung einzelner Begriffe nach. Pascal Wagner tut genau dies und erklärt uns Linguistiklaien die Etymologie des Englischen Wortes bead — und wie man meinem Kommentar auf der Seite entnehmen kann, ist dies eine recht freie (aber durch die Erklärung großartige) Übersetzung des japanischen Ursprungstextes.

Final Fantasy XII

Why is Ivalice so empty? About Vastness and the Sublime in Final Fantasy 12: The Zodiac Age

(keingame.de, Christina Kutscher)

Final Fantasy XII ist einer der ersten Ausflüge japanischer Rollenspiele ins Reich der Open World gewesen. Das heißt: viel, viel leeres Land. Christina Kutscher erkennt darin jedoch eine Stärke und gezielte Designentscheidung, spiegeln sich doch Themen wie Einsamkeit genau in diesem Aspekt wieder.

Why I Felt Out of Flow in My First Playthrough of FFXII

(whats-in-a-game.com, Dan Scalise)

Für viele stellt das Remaster von Final Fantasy XII die zweite Begegnung mit dem Spiel dar. Die erste war für viele jedoch … nicht ganz so gut. Scalise schreibt hier einen Artikel, der exakt meinen Empfindungen entspricht – denn auch ich würde dem Spiel gern eine zweite Chance geben, denn …

The Great Decisions in FFXII’s Game Design

(whats-in-a-game.com, Dan Scalise)

… wie er in einem zweiten Artikel beschreibt, hat das Spiel unglaubliche Qualitäten und stellt definitiv einen Meilenstein für japanische Videospiele dar: Open World, das Gambit- und Kampfsystem. Von den Erfahrungen aus Final Fantasy XII könnten auch heutige Spiele noch profitieren (ich schaue auf dich, Xenoblade Chronicles!).

Allgemein

Hironobu Sakaguchi and FF programmers’ try to rival DQ [Game Designers in their ‘early’ days]

(denfaminicogamer.jp, Keiichi Tanaka)

In Mangaform präsentiert Keiichi Tanaka ein Interview mit Final-Fantasy-Schöpfer Hironobu Sakaguchi. Sehr niedlich und sehr aufschlussreich über die frühen Tage bei Square.

PAIDIA-Sonderausgabe: Die Darstellung von Wissen­schaft, Forschung und Technologie in digitalen Spielen

(paidia.de, herausgegeben von Arno Görgen und Rudolf Inderst)

In dieser Sonderausgabe widmen sich verschiedene Autoren der Interaktion von Technologie und Spielen auf verschiedenen Ebenen. Natürlich sind alle Artikel lesenswert, von besonderem Interesse für Rollenspieler dürften aber folgende Artikel sein:

Eine Oper in der Spielkonsole

(augsburger-allgemeine.de)

Ein netter kleiner Artikel über ein Konzert von Benyamin Nuss.

The RPG Scrollbars: The Many Faces Of Villainy

(www.rockpapershotgun.com, Richard Cobbett)

Bösewichte gehören zu Rollenspielen genauso wie die Helden. In diesem Artikel wird an einigen Beispielen klar gemacht, was ein guter Antagonist liefern muss — und was manche Fieslinge einfach nicht gut machen.

The nemesis is at least as important as the hero in most games and requires suitable screen-time, character depth, and the time to make a proper impression

Ein nettes, kleines Video darüber, wie Level-Up-Bildschirme aussehen sollten.

Rekuriert im Juli

Was gabs sonst für interessante Gaming-Artikel im Juli? Das verraten euch folgende Links!

Language at Play

Spielkritik

CC BY-NC-SA 4.0 Leere Phantasiewelt, Personas Perlen, Wissenschaft in Videospiel von LEVELUP! ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Mathias ist Herausgeber von LEVELUP! und seit seiner Jugend begeisterter Fan japanischer Rollenspiele. Im echten Leben ist er irgendwas zwischen Physiker und Chemiker.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*